Umfrage: Welche digitalen Plattformen nutzen Jodler*innen

By
Jenia Chornaya
on
November 8, 2021
Kategorie:
Jodel Insights
Lesezeit
4
Minuten

Digital Natives sind in der Onlinewelt zu Hause. Sie wechseln zwischen sozialen Netzwerken und Medien je nach Lust und Zweck. Unternehmen, die diesen Zweck verstehen, haben gute Chancen, zur richtigen Zeit am richtigen (digitalen) Ort zu sein und sich dort zu positionieren. 


Mit einer Mischung aus gesunder Neugier und Wettbewerbsgeist wollten wir herausfinden, welchen Bedarf Jodel als eine Online-Plattform erfüllt. Ist es der Spaß? Oder der direkte Kontakt zu anderen Nutzer*innen? Gleichzeitig haben wir uns gefragt, welche anderen Plattformen in unserer Community beliebt sind. Welchen Mehrwert bieten sie und wie häufig werden sie genutzt?


In einer Umfrage haben wir uns dafür direkt an die Jodel-Community gewandt. Die Ergebnisse zeigen starke Unterschiede in der Nutzung einzelner Online-Kanäle: nämlich von wem, wofür und mit welchem Ziel sie am häufigsten genutzt werden. Die Einblicke in das Nutzerverhalten der Jodel-Community können dir helfen, deine Kundenansprache noch gezielter anzugehen, die eigene Online-Präsenz zu überdenken und deine Content Strategie anzupassen.

Steckbrief und Methodik

Die Daten der Umfrage wurden online erhoben. Durch einen In-App-Stickie im Mainfeed wurden alle Jodel-Nutzer*innen in Deutschland auf die Befragung aufmerksam gemacht. Insgesamt beteiligten sich 4159 Jodler*innen an der Umfrage. 


Die Stichprobe spiegelt unsere Community in Deutschland wider und liefert einen Einblick in ihre Nutzung von digitalen Plattformen.


Abbildung 1: Altersverteilung der Jodel-Nutzer

Geschlecht:

49,54 % männlich

48,26 % weiblich

2,21 % non-binär

Beruf: 

44,29 % Angestellte

43,14 % Studierende

5,46 % Auszubildende

3,49 % Arbeitssuchend

2,33 % Selbstständige 

1,30 % Schüler*innen


Welche Plattformen werden regelmäßig neben Jodel genutzt?

Youtube und Instagram sind die Plattformen mit der häufigsten Nutzung in allen Altersgruppen. Für mehr als die Hälfte der Befragten gehören beide Kanäle zur Routine und werden täglich aufgesucht. Allerdings ist eine klare Abnahme in der Nutzung von jüngeren hin zu älteren Zielgruppen zu erkennen. Facebook hat den dritten Platz auf dem Siegerpodest errungen, mit deutlich größerer Beliebtheit in den älteren Kohorten. 


Abbildung 2: Plattformen, die neben Jodel genutzt werden und die Verteilung unter den Altersgruppen
Abbildung 3: Häufigkeit, mit der andere Plattformen genutzt werden

Trotz des internationalen Hypes haben TikTok und Snapchat eine geringe Verbreitung in der Jodel-Community: Nur ein Viertel der Teilnehmer*innen haben diese Plattformen als relevant bewertet, wobei die Mehrheit dieser Nutzer*innen unter 24 Jahre ist. 


Du solltest auf den Plattformen aktiv sein, die deine Zielgruppe täglich nutzt. Mit guten Inhalten, Interaktionen und Storytelling kannst du die Beziehung zu bestehenden Kunden verbessern oder neue Nutzer*innen gewinnen.

Hier kannst du weiterlesen und erfährst, welche Plattformen die Jodel Nutzer*innen am meisten zur Unterhaltung nutzen.

Tags:
Early Branding, Studierende, Markenstärke, Markenvertrauen, Young Professionals, Markensympathie, Markenbindung, Love Brands
Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung
Du hast es geschafft!
Überprüfe nun dein E-Mail Postfach.
Da müsste was auf dich warten.
Oops! Da ist etwas schief gelaufen.
< zum Blog
Jenia Chornaya

Jenia ist eine Content Marketing Managerin, Autorin und ein Millennial. Bei Jodel ist sie für den B2B Blog zuständig, auf dem sie den Marketeers einen Einblick in die geheimnisvolle Welt der Generationen Y & Z verschafft.